Marzipan Taler

Kekse Marzipan Taler backen

erstklassig & einfach lecker...

Backen ist für mich nicht nur ein kreatives Vergnügen, sondern natürlich auch ein Gaumenschmaus und soll zugleich eine Augenweide sein! Für Familie zu backen bedeutet, gemeinsames Essen wieder in den Vordergrund zu stellen, Konversation zu pflegen, mit allen Sinnen zu geniesen und sich in unserer schnelllebigen Zeit eine Auszeit zu nehmen.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Hinweise & Erklärungen
  2. Zutatenliste Marzipan Taler
  3. Kalorienangaben
  4. Einfache Tipps
  5. Anleitung
  6. Fazit

 

Backen: Grundsätzlich werden Kekse auf der 2. (mittleren) Schiene des Ofens gebacken, es sei denn, es ist anders angegeben. Den Ofen immer vorheizen.

Backpulver: Normales Backpulver enthält Phosphate, die man vermeiden kann durch die Verwendung von einem Bio-Weinstein-Backpulver. Der Weinstein wird aus Weinfässern gewonnen und trägt zur Teiglockerung bei.

Butter: Zum Backen verwende ich ausschließlich Butter, da es ein Naturprodukt ist im Gegensatz zu Margarine, die chemisch hergestellt und zum Verzehr nicht zu empfehlen ist. Zu bevorzugen ist Süßrahm-oder Sauerrahmbutter. Für manche Teige, bei denen ein weiches Fett gebraucht wird, die Butter 1-2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie schön „knatschig-weich“ wird.

Bio-Eier: Inzwischen sollte es für jeden selbstverständlich sein, Eier aus Freilandhaltung zu kaufen. Diese werden inzwischen sogar in jedem Supermarkt angeboten. Eier aus Käfighaltung ist Tierquälerei und sollte auch nicht unterstützt werden. Wenn diese Eier nicht mehr gekauft werden, wird sich auch hier bald endgültig etwas ändern.

Zutatenliste für ca. 30 Stück:

  • 50 g   Marzipan-Rohmasse
  • 125 g  kalte Butter
  • 60 g   Puderzucker
  • 160 g  Mehl
  • 3 Eßl  Zucker
  • 1 Eßl  gemahlene Mandeln
  • 2  Eigelb (Größe M)
  • ca. 50 g Mandelkerne ohne Haut
  • 3 Eßl  Milch
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung ca. 15 Minuten (ohne Back-und Wartezeit)

pro Stück ca. 90kcal.

E 1g, F 6g, KH 8g

Tipp: Die Marzipan-Rohmasse lässt sich leichter raspeln, wenn sie zuvor für 30 Minuten ins Gefrierfach gelegt wurde. Damit der Mürbeteig gelingt, sollten die Zutaten möglichst kalt verarbeitet werden. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen, dann mit kühlen Händen den Teig rasch fertig kneten.

Anleitung:

  • Marzipan fein raspeln. Butter in Flöckchen, Puderzucker, Mehl und Marzipan zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Rolle (ca. 4 cm Ø) formen. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
  • Zucker und gemahlene Mandeln mischen. 1 Eigelb verquirlen, die Rolle damit einpinseln und in der Zuckermischung wenden. In ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen.
  • Je 2 Mandeln auf ein Plätzchen drücken. 1 Eigelb und Milch verqirlen. Plätzchen damit einstreichen. Bleche nacheinander im vorgeheitzten Backofen ca. 15 Min. backen. (E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C/ Gas: Stufe 2) Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Die Zubereitung der Marzipan Taler ist wirklich einfach. Sie schmecken total lecker und das Beste: Es werden keine Ausstechformen benötigt.

Viel Spass beim Nachbacken.

Kerstin von *wollemutz*

Weitere Beiträge:

Leinenkissen weiß

Leinen

Leinen gehört zu den nachhaltigsten Textilien überhaupt. Stoffe aus Leinen sind wieder im Kommen.

Weiterlesen »